Filmvorführung und Diskussion über Auswirkungen des Antiziganismus

Filmvorführung und Diskussion über Auswirkungen des Antiziganismus


Fr 06.12. 18:00–20:00

Veranstaltungsort
Rathaus Schöneberg

Kategorie

rollstuhlgeeignet


Die Sinti und Roma gehören seit Jahrhunderten zu Deutschland. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes fasst Einstellungen zu Sinti und Roma wie folgt zusammen: „Bei keiner anderen Gruppe zeigt sich ein so durchgängig deutliches Bild der Ablehnung“. Die Dokumentation des Bayerischen Rundfunks „Was haben wir gegen Sinti und Roma?“ führt in das Thema des Antiziganismus ein.

Im Anschluss diskutieren über die Auswirkungen des Antiziganismus in Berlin: Georgi Ivanov von Amaro Foro e.V., Stanislawa Paulus, Referentin im Referat Demokratieförderung und Prävention bei der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung und Sara Spring von der Aktion Sühnezeichen Friedensdienst e.V.

Ort: Rathaus Schöneberg, Kinosaal

Eine Veranstaltung der Integrationsbeauftragten