CrossKultur 2020

CrossKultur 2020

Dieses Jahr haben uns rechtsextremistische Anschläge und rassistisch motivierte Gewalt erneut vor Augen geführt, wie mörderisch Rassismus ist. Mit CrossKultur 2020 wollen wir ein Zeichen setzen für Menschenwürde, Menschen­rechte und Demokratie. Und dabei werden wir nicht nachlassen, auch wenn die Pandemie die Durchführung unserer traditionellen Ver­anstaltungs­reihe erschwert: Wir im Bezirk Tempelhof-Schöneberg treten ein für eine offene und diverse Gesellschaft.

Bei CrossKultur ist von jeher Kreativität gefragt und das ist auch unsere Antwort auf die aktuelle Situation: dezentral, digital, im Printformat – auf diese Art sind Begegnungen hygiene­sicher möglich.

Leider können nun aufgrund der seit 2. November geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Einiges wird daher ausfallen müssen, einiges wird verschoben oder online erscheinen. Wir informieren Sie hier auf der Webseite so bald wie möglich über neue Termine und digitale Angebote.

Eine Besonderheit dieses Jahres bleibt: Unsere Broschüre dient verstärkt als Plattform für mehr Sichtbarkeit und Vernetzung. Zahlreiche Vereine, Initiativen, Projekte und bezirkliche Einrichtungen lassen mit Veranstaltungen, Kurztexten und Fotos einen vielstimmigen Bildausschnitt unseres Bezirks entstehen. So ist eine Broschüre entstanden, die umfassender, bildreicher und informativer ist als die Jahre zuvor. 

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:
“Wir wollen, dass in unserem Bezirk kulturelle Vielfalt geachtet wird und dass unterschiedliche Lebensentwürfe ihren Platz haben. Genau dafür steht CrossKultur: Für eine offene, demokratische Gesellschaft. Ich danke allen ganz ausdrücklich, die sich für demokratische Werte und eine solidarische Haltung einsetzen.”

Bezirkskulturstadtrat Matthias Steuckardt:
“Diversität und kulturelle Vielfalt sind unverbrüchliche Werte unserer Gesellschaft, die es zu stärken und zu verteidigen gilt. Tempelhof-Schöneberg ist bekannt für gelebte Vielfalt. Ich freue mich daher besonders, dass die Reihe CrossKultur auch unter schwierigen Pandemie-Bedingungen Foren für den Austausch und ein lebendiges Miteinander schafft.”

Allen Beteiligten herzlichen Dank für die partnerschaftliche Zusammen­arbeit und Ihnen allen wünschen wir, dass Sie gut durch die nächten Wochen kommen!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!