Motto

Auch 2019 bietet CrossKultur wieder eine spannende Plattform für den lebendigen Austausch mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten, die an verschiedenen Orten stattfinden – sowohl dezentral im gesamten Bezirk als auch im Schöneberger Rathaus.

Mit viel Musik, Filmen, Ausstellungen, Diskussions­runden und Workshops nähert sich das Programm den Themen Diversität und Teilhabe aus sehr unter­schiedlichen Richtungen. Es lädt ein, neue Perspektiven einzunehmen, voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass sich populistische Einstellungen in Deutschland weiterhin zunehmend verbreiten. Die Veranstaltungsreihe möchte auch in 2019 mit ihrem Programm für ein solidarisches, vielfältiges und inklusives Zusammenleben eintreten. Daher bietet CrossKultur erneut ein abwechslungs­reiches Angebot etwa zur Prävention von gruppenbezogener Menschen­feind­lichkeit, zur Stärkung von Diversitäts­kompetenzen, zu Flucht und Diskriminierung sowie zu einem Zusammenhalt in Vielfalt. Kunst und Kultur schaffen dabei Räume, um Fragen zu stellen, wertvolle Impulse zu geben und so ein gelingendes Miteinander zu fördern.

Zahlreiche Ehrenamtliche in Vereinen und Initiativen, kulturelle Akteur_innen sowie bezirkliche Kultur- und Bildungs­einrichtungen haben wieder gemeinsam ein buntes CrossKultur-Programm gestaltet. Ihnen sei allen herzlich gedankt.

Kommen Sie vorbei und seien Sie dabei, wenn es wieder heißt:
Vier Wochen CrossKultur in Tempelhof-Schöneberg!

Wenn Sie für die barrierefreien Veranstaltungsräume behinderungsbedingten Unterstützungsbedarf benötigen, melden Sie sich bitte zwei Wochen vorher bei den Veranstalter_innen.